Die 90-9-1 Regel

Die 90-9-1 Regel

Nein, das sind keine Maße eines Models oder ein Countdown bis zur Apokalypse :D

Die 90-9-1 Regel wurde von Jacob Nielsen im Jahre 2006 publiziert und beschreibt den Grad der Aktivität in Communities und Foren. Er beschreibt dies in etwa so:

  • 90% der Nutzer lesen nur, schreiben aber nie was bzw. beteiligen sich nicht sichtlich am Geschehen, schauen nur zu („Lurkers“)
  • 9% der Nutzer beteiligen sich zwischendurch, schreiben mal was, stimmen mit ab, machen hin und wieder bei Aktionen mit („Time-to-Time-Users“)
  • 1% der Nutzer schaffen was, machen häufig mit, schreiben sehr viel, kommentieren gerne und äußern Ihre Meinung („Heavy-Users“ oder auch „Power-Users“)
Anders betrachtet bedeutet dies, daß 90% aller Beiträge von nur 1% der User geschrieben wird, 10% der Beiträge stammen von 9% der User, und daß satte 90% der User nie posten.

Die Regel verstehen

Diese Regel ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, aber aus meiner Sicht immer noch sehr hilfreich. Dies ist aber gar nicht als starre Regel gedacht. Es kann genau so gut 95-4-1 sein oder auch 80-15-5. Diese Regel besagt eigentlich nur, daß der Großteil der User nur konsumiert und passiv ist und daß ein relativ kleiner Prozentsatz den Kern einer Community ausmacht und die meisten Inhalte liefert (jetzt nur mal die Quantität und nicht Qualität betrachtet).

Man sollte hier aber auf keinen Fall den Fehler begehen und sagen, daß diese 90% der Leute nutzlos fürs Forum sind.  Das sind die nämlich gar nicht!

Nur weil jemand (noch) nicht aktiv mitmacht ist derjenige noch lange nicht wertlos fürs eigene Forum. Denn…

  • so ein User ist genauso Teil der Community und schenkt euch seine Onlinezeit (es gibt Milliarden andere Webseiten, aber er ist bei euch im Forum)
  • der User zeigt durch seine Registrierung und Anwesenheit Interesse an den Inhalten und/oder andern Usern
  • einige der User sind sehr dankbar, daß es euer Forum gibt und kommen immer wieder um Hilfe zu erfahren
  • ein paar dieser User setzen ein Lesezeichen und empfehlen dieses Forum vielleicht per eMail oder Facebook weiter
  • manche dieser User reden vielleicht sogar im „Real-Life“ über euer Forum
  • der User ist vielleicht auf Empfehlung eines anderen Users da und kommuniziert mit diesem und auch anderen per PN
  • einige dieser User werden irgendwann garantiert auch zu aktiven Mitgliedern

Aus meiner Sicht solltet ihr daher vorsichtig damit umgehen „inaktive“ User zu löschen – zu diesem Thema möchte ich aber in der nächsten Zeit noch extra was posten.

Die Regel nutzen

Wenn Du ein Forum aufbaust, sei Dir dessen bewusst, daß nur ein Bruchteil der User tatsächlich aktiv sein wird – das wird immer so sein. Du kannst Dir gerne selbst mal große Foren unter diesem Aspekt betrachten.

In Deinem eigenen Forum solltest Du danach streben diese Regel zu Deinem Vorteil zu verschieben!

Denn ob nun 90-9-1 oder 75-20-5 ist schon ein großer Unterschied. Letzteres würde bedeuten, bei 1.000 Foren Mitgliedern wären 50 sehr aktive User und 200 durchschnittlich aktive User unterwegs. Damit kann man schon mehr anfangen als mit nur 10 Usern als harten Kern und 90 Manchmal-Postern.

Nielsen selbst hat einige Empfehlungen ausgesprochen wie eine aktive Teilnahme angeregt werden könnte:

  • Vereinfache die Möglichkeit zur Mitwirkung im Forum (gute Usabilty, keine komplizierte Struktur, Gäste auch posten lassen, Votings mit Multiple-Choice-Fragen veranstalten – klicken ist einfacher als schreiben)
  • Editieren statt kreieren: Man macht es für die Mehrheit der User leichter, wenn man Sachen vorgibt und diese nur ergänzt werden müssen anstatt daß Sachen neu geschaffen werden müssen (beispielsweise Themen vorgeben, einfache Fragen zu Themen offen stehen lassen, Forenspiele starten)
  • Anreize schaffen: Hier könnten vorsichtig eingesetzte Belohnungen bei manchen Usern Wunder wirken
  • Qualität fördern: User die zwar selten was posten, dafür aber in hoher Qualität sollten dafür auch „gewürdigt“ werden. Das motiviert diesen Nutzertyp weiter zu schreiben (Beispiele: Rankings und Bewertungen von Usern und Themen, „Danke“ sagen)

Fazit

Als Forenadmin hast Du schon Einiges zu tun: Zunächst musst Du neue Mitglieder gewinnen, dann solltest Du die Power-User bei Laune halten, die normalen User mitziehen und die passiven Nutzer motivieren aktiv zu werden. Die 90-9-1 Regel zeigt, daß dennoch nur wenige Mitglieder Deiner Forumcommunity wirklich aktiv sein werden und wenn Du das vorher schon weißt fällt es leichter damit umzugehen.

Vermutlich bist Du selbst in verschiedenen Foren und Communitys angemeldet und nicht überall aktiv. Sei daher nicht enttäuscht wenn sich nicht jeder vorstellt oder gleich was schreibt, sondern probiere die passiven User zu verstehen und langsam und vorsichtig zu motivieren.

Es gibt dazu einige Mittel und Methoden, welche ich im Detail auch in folgenden Postings näher beleuchten möchte.

1 Antwort: “Die 90-9-1 Regel”

  1. […] nichts im Forum geschrieben hat und somit zur großen Gruppe der passiven Mitglieder zählt (siehe 90-9-1 Regel, “Lurker”). Dieses Mitglied könnte durchaus täglich im Forum online sein und die […]

  2. Dirk sagt:

    Hallo!
    Dieser Artikel hat mir sehr gefallen. Ich habe seit kurzem ein eigenes Forum und hatte bislang eine andere Meinung zu diesem Thema.
    Durch diesen Artikel hat sich meine Meinung jedoch grundlegend geändert und ich bin dem Verfasser sehr dankbar für die Darstellung seiner Sichtweise.

    Grüße
    Dirk

Einen Kommentar schreiben

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: